Monte Bank - Das Karten-Glücksspiel

Übersetzt und verfasst von Katharina Groß - 2018

Monte Bank ist ein Karten-Glückspiel, dass nicht ganz so bekannt ist wie Poker oder Blackjack, aber trotzdem in vielen Spielbanken und Online Casinos gespielt werden kann. Ursprünglich stammt das Kartenspiel aus Mexiko. Dort wurde es schon zur Zeit des Wilden Westens in den Saloons gezockt. Der Name Monte Bank bedeutet so viel wie „Scharlatan oder Quacksalber“. Wie das ehemalige Lieblingskartenspiel der Cowboys gespielt wird, erfahren wissbegierige Spieler jetzt.

Bildergebnis für monte bank kartenspiel

Geschichte von Monte Bank

Kartenspiele, die auf dem Zufall basieren, gehören definitiv zu den einflussreichsten Erfindungen auf dem Gebiet des Glücksspiels. Dazu zählen berühmte Casinogames wie Poker, Blackjack und Baccarat, aber auch einige der etwas unbekannteren Kartenspiele wie Monte Bank werden in vielen Spielbanken und Online Casinos gezockt. Das mexikanische Kartenspiel, welches auch als Monte bezeichnet wird, hat Ähnlichkeiten mit Poker, Baccarat und dem italienischen Spiel Basset.

Es wird geschätzt, dass Monte Bank rund 300 Jahre alt ist und ursprünglich mit spanischen Spielkarten sowie in verschiedenen Variationen gespielt wurde, bis es dann spezielle Monte Bank Karten gab. Anfangs wurde das Game ausschließlich in Mexiko gezockt. Später dann im 19. Jahrhundert während des Krieges gelangte es dank der Soldaten in den amerikanischen Südwesten, wo es sich dann im Anschluss in ganz Amerika ausbreitete. Monte Bank verfügt über ein Kartendeck mit 40 Karten. Die 10, 9 und 8 des klassischen Kartendecks fehlen bei diesem Game. Gespielt wird wie beim Blackjack gegen die Bank. Es können einer oder mehrere Spieler gleichzeitig an dem Game teilnehmen.

Die Monte Bank Spielregeln

Die Monte Bank Spielregeln sind sehr einfach. Das Kartenspiel gehört nicht zu den komplizierten Casinospielen. Deshalb ist es auch so beliebt.

Wie erwähnt, wird das Kartenspiel wird mit 40 Karten gespielt, wobei die 8, 9 und 10 fehlen. Gezockt wird gegen einen Dealer oder die Bank. In der Standardversion startet der Dealer das Spiel. Er nimmt eine Karte vom oberen und unteren Rand des Decks und legt diese offen und für alle sichtbar auf den Tisch. Sie werden als Bottom Layout und Top Layout bezeichnet.

Danach wird der, als Monte genannte Kartenstapel, verdeckt neben diesen beiden offenen Karten gelegt. Die Spieler platzieren nun ihre Einsätze auf eine der beiden Spielkarten oder auf beide. Als Nächstes dreht der Dealer die oberste Karte des verdeckten Kartenstapels (Monte) um. Diese sogenannte Gate-Karte wird offen in die Mitte gelegt. Ist diese Gate Karte mit einer der beiden offen daliegenden Layout-Karten in der Farbe identisch (Herz und Herz), so gewinnt der Spieler, der auf diese Karte seinen Einsatz platziert hat. Der Gewinn liegt bei 1:1.

Sollte der Fall eintreten, dass die Gate-Karte mit beiden Layout-Karten identisch ist und hat ein Spieler seinen Einsatz auf beide Karten platziert, darf er sich in der Regel über einen 3:1 Gewinn freuen. Danach werden die Layout-Karten weggeworfen und ein neuer Satz von Layouts aufgedeckt und anschließend eine neue Gate-Karte hinzugefügt. Dies ist die Standardeinstellung für das Spiel von Monte Bank. Darüber hinaus gibt es verschiedene Variationen, die unter anderem in Online Casinos gespielt werden können. Zum Beispiel gibt es Versionen, bei denen die Anzahl der Layout-Karten verdoppelt wird, (anstatt 2 gibt es 4 Karten). Das erhöht die Gewinnchancen der Spieler.

Weitere Infos über das Monte Bank Kartenspiel

Das Monte Bank Kartenspiel hat wie alle Casinospiele einen Bankvorteil für die Spielbank. Denn sobald die ersten beiden ersten Layoutkarten gelegt wurden, bleiben weniger Karten mit der gleichen Farbe im Stapel, sodass die Spieler eine geringere Gewinnchance haben. Grundsätzlich beträgt der Bankvorteil bei Monte Bank etwa 7,7 Prozent. Da es ab einem gewissen Zeitpunkt für die Spieler möglich ist, zu zählen, welche Farben noch im Stapel liegen, wird nach etwa acht bis zehn Layoutkarten der Stapel neu gemischt, und von vorne zu spielen begonnen.

Monte Bank lässt sich in Spielbanken sowie in Online Casinos spielen. Wer sich dafür entscheidet, das Game online zu zocken, kann es entweder mit Echtgeld oder in einer Spielgeldversion

spielen. Der Vorteil bei der Spielgeldversion ist, dass kein großes Risiko eingegangen werden muss und sich die Spieler erst mit den Regeln und dem Aufbau des Games vertraut machen können. Sobald das Kartenspiel verstanden wurde, kann in den Echtgeldmodus gewechselt werden. Zur Auswahl stehen viele seriöse Online Casinos mit einem attraktiven Willkommensbonus. Dieser lässt sich zum Zocken von Monte Bank verwenden.

Monte Bank mobil spielen

Viele Online Casinos verfügen über ein Handy Casino. Mit dieser App lassen sich die im Portfolio vorhandenen Spiele über das Smartphone oder das Tablet spielen. Sprich, Monte Bank lässt sich auch mobil spielen. Da eine Runde schnell gespielt ist, eignet es sich perfekt, um die Wartezeit beim Arzt oder die Mittagspause zu überbrücken. Außerdem macht Monte Bank großen Spaß und sorgt mit etwas Glück schnell für den einen oder anderen Gewinn.

Fazit: Populäres Cowboy-Spiel Monte Bank macht Spaß 

Monte Bank ist ein beliebtes Kartenspiel, das großen Spaß macht und über einfache Spielregeln verfügt. Wer es zockt, weiß zwar um den relativen hohen Hausvorteil der Bank, doch geht es bei diesem Kartenspiel in erster Linie um den Nervenkitzel und die Spannung. Zudem ist ein Spiel schnell gezockt. Da außerdem geringe Einsätze platziert werden können und Monte Bank ebenfalls kostenlos angeboten wird, muss kein hohes Risiko eingegangen werden. Wer sich mal wie ein echter Cowboy im Saloon fühlen will, sollte das mexikanische Nationalspiel Monte Bank auf keinen Fall verpassen.

All rights reserved © 2019 Deutschland Casinos